… könnte man ein Buch schreiben!?
Die Zeit ist eine Qualität die für uns Menschen hier auf der Erde eine wichtige Funktion hat.
Alles scheint von Ihr ab zu hängen. Kommen wir zu spät … ist der Zug abgefahren usw. oder Zeit ist Geld.
Unser gesamtes Leben gehört scheinbar der Zeit!
Manchmal ist sie ein gnadenloser Lehrer, sie kümmert sich nicht um unsere Belange, sie schreitet einfach weiter fort.
Oder sie scheint still zu stehen, und nichts bewegt sich. Dabei gibt es durchaus Beweggründe sie mal in Frage zu stellen.
Denken wir mal an Albert Einstein und seine Relativitätstheorie oder das berühmt berüchtigte Flugzeug Concord, das über Schallgeschwindigkeit erreichte.

In der geistigen Welt gibt es die Ebene der Zeit nicht. Alles geschieht dort im Brennpunkt. Es gibt nur das ewige Jetzt.
Die Quantenphysik erklärt dies eindrucksvoll. Vergangenheit und Zukunft sind Ein und das Selbe.
Nicht Real, weil alles gleichzeitig im Brennpunkt ist. Vergangenheit können wir hier in 3D nur wahrnehmen, weil wir uns erinnern können. Ohne Erinnerung gäbe es keine Vergangenheit. So haben wir auch niemals in der Vergangenheit eine Entscheidung getroffen.
Es war und ist immer im Jetzt (Gegenwart) geschehen. Die Zukunft ist eine Vision. Wir können Sie jedoch bedingt planen. Dabei sollte sie im besten Falle nicht von den negativen Erfahrungen der Vergangenheit geschwängert sein, (z.B. weil ich eine schlimme Kindheit hatte, kann ich jetzt nicht glücklich sein, usw.).
Immer sollten wir uns auf Gottes Plan für unser Leben kalibrieren, dann kann eigentlich nichts schief gehen. Weil Gott keine Fehler macht! Wie heißt es so schön:

Der Mensch denkt … und Gott lenkt.

Im Prinzip ist das Göttliche „Die Einfachheit“.
Es gibt einen sicheren und klaren Weg die Zeit für sich arbeiten zu lassen, indem du dir bewusst machst, das du immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort bist. Die vollkommene Hingabe an das göttliche Prinzip führt die Zeit ad absurdum.
Schließen möchte ich meine kleine Ausführung über die Zeit mit den Worten eines lieben Kollegen die ich treffend finde für den Zeitgeist:

Ich kann soviel Zeit (Geld) haben wie ich will, es ist vergebens, wenn es etwas anderes ist was mir fehlt.

Oder anders: Wenn die Zeit (Geld) für die Dinge auf die es im Leben wirklich ankommt nicht da ist, läuft etwas grundlegendes schief.

Loslassen
Nächster Beitrag