Wenn du einen Glauben hast der Dich nicht unterstützt, dann verabschiede dich davon.

Wie oft halten wir an Dingen fest, obwohl wir wissen, dass sie uns nicht mehr dienlich sind.
Die Möglichkeit etwas zu ändern, was uns nicht weiter dient, hat etwas mit Mut, Handlungsfähigkeit
und Selbstbewusstsein zutun. Es gibt keinen schlimmeren Bremsklotz als
einen guten Grund, wenn Angst vor Veränderung besteht.

Diese Angst findet in unseren privaten und gesellschaftlichen Konventionen Ihre Wurzeln.
Es sind immer wichtige Bezugspersonen (Eltern, Lehrer, Freunde, usw.), die uns dahingehend
beeinflussten – unser Bestes wollten. Was unser Bestes ist, weiß unsere Seele am Besten, leider
haben wir verlernt auf Ihre Weisheit zu hören.

So benutzt die Seele unseren Körper und unseren Geist, um uns auf den rechten Weg zu bringen.
Mentale Blockaden sind fast immer behindernde Glaubenssätze, die Ihre Ursache
in der Erziehung im Elternhaus haben. Das Aufspüren dieser Glaubenssätze, auch Elizitieren genannt, führt
zu Raum für deine Wahrheit und zur Wirklichkeit.

Wahrheit ist etwas, dass aus einer Sichtweise entsteht, deshalb gibt es auch viele Wahrheiten.
Wirklichkeit ist an die Ewigkeit gebunden und zeitlos. Wenn dieser Raum für den Klienten entsteht, empfindet
er das nicht selten als Befreiung.

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte. Mit der Nutzung unserer Webseiten erklärst Du Dich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen